Derby-Zeit im Ruhrgebiet

Derby
"Borusseum_Dortmund_2012-04-04 11-35-42" (CC BY-SA 2.0) by Axel Schwenke

Es ist mal wieder so weit: Königsblau gegen Schwarz-Gelb. Herne-West gegen Lüdenscheid-Nord. Schalke gegen Dortmund. Während es für Dortmund darum geht, den Champions-League-Platz zu behaupten, hofft Schalke doch noch die verkorkste Saison retten zu können.

Zwischen Triumphmarsch und Spießroutenlauf liegt oftmals nur ein später Siegtreffer. Das werden am Montag nach dem Derbywochenende wieder zahlreiche arbeitende Menschen im Ruhrgebiet erfahren, denn nichts sorgt für so viel Büro-Trash-Talk im Westen des Landes wie das deutsche Derby schlechthin. Nach dem torlosen Remis im Hinspiel hoffen die Schalker der bislang unglücklichen Saison noch eine positive Wendung zu geben: Ein Sieg würde die Gelsenkirchener den direkten Vergleich über die Saison gewinnen und wieder an den europäischen Wettbewerb heranrücken lassen. Der BVB könnte hingegen den Champions League-Platz zementieren.

Dortmund laut Buchmachern Favorit auf Schalke

Schalke befindet sich nach zwei Siegen im Aufwind. Allerdings auch nicht zum ersten Mal in dieser Saison und anschließend folgte bislang immer wieder ein Einbruch. Wenn es nach Königsblau geht, darf dieser Einbruch dieses Mal gerne ausbleiben. Das Derby kann ein Knackpunkt sein, ob es doch noch nach oben geht, oder die erste Saison unter Markus Weinzierl im grauen Mittelmaß ausklingt. In Anbetracht der bislang gezeigten Leistungen geht Schalke als Außenseiter in die Partie. Denn auch wenn Dortmund ebenso mit schwankenden Leistungen zu kämpfen hatte, fand dies bislang auf einem deutlich höheren Niveau statt, und gerade in wichtigen Partien konnten sie ihre Leistung abrufen. Diese Gemengelage bewerten auch die Buchmacher mit eindeutigen Quoten: Für einen Heimsieg auf Schalke bekommt man z. B. bei bwin eine Quote von 3.7, für einen schwarz-gelben Auswärtssieg hingegen von 1.95. Beides sind interessante Optionen: Für Dortmund spricht, dass sie seit vier Derbyspielen ungeschlagen sind und nur eins der letzten sieben Aufeinandertreffen verloren. Für Schalke die zuletzt aufsteigende Form und dass sie seit fünf Pflichtheimspielen ungeschlagen sind. Wer dennoch einen Favoriten hat, kann noch zusätzlich von einer aktuell laufenden Bonusaktion profitieren, bei der man bei der ersten Wette das Geld – sollte man die Wette verlieren – zurückbekommt.

Weigl wieder fit, Coke auf gutem Weg

Mit von der Partie dürfte Julian Weigl sein, der nach seiner schmerzhaften Oberschenkelblessur aus dem Länderspiel gegen England wieder ins Training eingestiegen ist. Ein Ausfall des jungen Strategen käme Thomas Tuchel sicher ungelegen. Ob André Schürrle nach seinem starken Auftritt im Nationaltrikot eine Chance von Anfang an bekommt ist dagegen genauso fraglich wie ein Auftritt des Schalker Rechtsverteidigers Coke. Der vor der Saison als wichtige Stütze verpflichtete Spanier feierte ein überzeugendes Testspiel-Comeback. Ob es bereits für intensiven Derby-Fußball reicht obliegt Trainer Markus Weinzierl zu beurteilen. Ein wichtiger Stabilisator wäre er mit Sicherheit. Und das ist gegen die starke Dortmunder Offensive auch nötig, damit die Königsblauen Fans am Montag mit Freude zur Arbeit gehen können.