Übersicht: Verletzte Spieler in der Bundesliga (10/2017)

Foto: © Groundhopping Merseburg / CC BY-NC 2.0 / via Flickr

Die Liste der Verletzten in der Bundesliga ist lang. Da gibt es die einen, die mit kleineren Blessuren nur für kurze Zeit ausfallen, da gibt es aber auch die anderen, bei denen heute schon absehbar ist, dass sie im laufenden Jahr kein Spiel mehr bestreiten werden.

Marcel Schmelzer

Verletzung: Knöchelverletzung – Datum: 09.09.2017 – erwartete Rückkehr: Ende Oktober 2017

In Erinnerung geblieben ist zum Beispiel die Verletzung von Dortmunds Marcel Schmelzer aus der Partie gegen den SC Freiburg: Nach einem schweren Foul, das nach dem Videobeweis zur roten Karte geführt hatte, verletzte sich Schmelzer am Sprunggelenk und wird voraussichtlich erst Anfang November wieder zur Verfügung stehen. Damit reiht sich Schmelzer beim BvB in die Liste der Verletzten ein: Erik Durm fehlt mit einer Hüftverletzung, Raphael Guerreiro wird nach seiner Knöchel-OP noch bis zur Mitte des Monats fehlen und Marco Reuß wird nach seinem Kreuzbandriss wohl erst wieder im nächsten Jahr für den BvB auflaufen.

Christian Gentner

Verletzung: Kopfverletzung – Datum: 19.09.2017 – erwartete Rückkehr: ???

Die Verletzung von Stuttgarts Christian Gentner zählt zu den schweren Verletzungen in dieser Saison. Nach einem heftigen Zusammenprall mit Wolfsburgs Torhüter blieb Gentner regungslos liegen. Die spätere Diagnose: Bruch der Augenhöhle, die eine Operation notwendig machte. Wann Gentner wieder für die Stuttgarter auflaufen wird, ist derzeit noch nicht bekannt.

Manuel Neuer

Verletzung: Gebrochener Fuß – Datum: 18.09.2017 – erwartete Rückkehr: Anfang Januar 2018

Auch die Verletzung von Manuel Neuer ist recht heftig. Sein Mittelfußbruch hindert ihn noch bis zum Ende des Jahres am Spielen. Danach ist die Hoffnung, dass er zum einen wieder vollständig genesen sein wird und zum anderen seine alte Form schnell zurückkehrt – insbesondere in Hinblick auf die WM im kommenden Sommer: Wie sehr ein Manuel Neuer fehlen kann, sieht man derzeit bei Bayern München, die ohne den Welttorhüter wertvolle Punkte liegen lassen.

Jonas Hector

Verletzung: Knöchelverletzung – Datum: 14.09.2017 – erwartete Rückkehr: Mitte Dezember 2017

Auf die WM hofft auch Jonas Hector vom 1. FC Köln. Nach seinem Syndesmoseanriss fehlt der Kapitän seiner Mannschaft noch mindestens bis Mitte Dezember – ein Ausfall, der den 1. FC Köln in seiner gegenwärtigen Situation (Ein Punkt nach sechs Spielen) besonders schmerzen wird.

Weitere Langzeitverletzte (Kreuzbandriss)

Ob sie für ihre Teams in dieser Saison überhaupt noch zum Einsatz kommen können, ist bei den Kandidaten fraglich, die sich mit einem relativ frischen Kreuzbandriss herumplagen. Aktuell sind es vier Spieler, bei denen damit zu rechnen ist, dass sie noch mindestens ein halbes Jahr lang aussetzen müssen: Bei Tobias Strobl von Borussia Mönchengladbach rechnet man im Februar mit einer Rückkehr; bei Nicolai Müller vom HSV im März. Edgar Prib von Hannover 96 fällt voraussichtlich bis April aus und Matthias Zimmermann vom VfB Stuttgart bis Mai – damit dürfte die Saison für ihn bereits gelaufen sein. In allen Fällen gilt: Gute Besserung!