Champions League: Bayern feiert 5:1-Kantersieg gegen den FC Arsenal

Arjen Robben
Arjen Robben (Foto: © rayand / CC BY 2.0 / via Wikipedia)

Der FC Bayern München hat mit einem 5:1-Kantersieg im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Arsenal einen großen Schritt in Richtung Viertelfinale gemacht. Man of the match war FCB-Mittelfeldspieler Thiago, der Spanier erzielte zwei Tore und bereitete zudem einen weiteren Treffer vor.

Die Anspannung vor dem Achtelfinal-Hinspiel in der UEFA Champions League gegen den FC Arsenal war groß auf Seiten des FC Bayern – sowohl bei den Fans als auch bei den Verantwortlichen. Doch die Münchner haben mit einem 5:1-Kantersieg gegen die Gunners den ersten echten Härtetest im neuen Jahr mit Bravour gemeistert und sich mit einer spielerisch starken Leistung eindrucksvoll zurückgemeldet.

Während sich die Bayern in der Fußball-Bundesliga ihre Siege zuletzt eher im Sparmodus sicherten, präsentierte man sich gestern Abend gegen den FC Arsenal von Anfang an in Topform. Arjen Robben brachte die Gastgeber mit einem Treffer aus der Kategorie „Traumtor“ bereits in der 11. Minute früh mit 1:0 in Führung. Für den Niederländer war es bereits das 22. Tor in der Champions League im Trikot des FCB und der zweite in der laufenden Saison.

Die Bayern bestimmten auch nach der Führung das Geschehen und drückten die Gäste aus London tief in die eigene Hälfte. Umso überraschender fiel der Ausgleich in der 30. Minute durch Alexis Sanchez. Der Chilene glich im Nachsetzen nach einem verschossenen Foulelfmeter aus. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Thiago und die Bayern überrollen Arsenal in nur 11 Minuten

Im zweiten Spielabschnitt erlebten die knapp 70.000 Zuschauer in der ausverkauften Allianz Arena ein echtes Fußball-Spektakel. FCB-Stürmer Robert Lewandowski brachte die Münchner in der 53. Minute per Kopf erneut mit 2:1 in Führung. Drei Minuten später glänzte der Pole als Vorlagengeber für Thiago, der Spanier erhöhte in der 56. auf 3:1 aus Sicht der Bayern. In der 64. Minute war erneut Thiago zur Stelle, mit seinem zweiten Treffer des Abends besorgte der 25-jährige Mittelfeldspieler mit dem 4:1 die Vorentscheidung in der Partie.

Binnen 11 Minuten drehten die Bayern das Spiel „auf den Kopf“ und belohnten sich selbst für eine engagierte Leistung. Den Schlusspunkt der Begegnung setzte der eingewechselte Thomas Müller in der 88. Minute mit dem 5:1. Am Ende blieb es bei diesem vollkommen verdienten Kantersieg für den deutschen Rekordmeister.

Mit dieser Galavorstellung haben sich die Quoten für den FC Bayern deutlich verbessert, siehe https://extra.bet365.com/news/de/Fussball/UEFA-Wettbewerbe/bayern-jetzt-top-favorit. Die Münchner sind neben Paris Saint-Germain und Real Madrid wieder im engeren Favoritenkreis für den Titelgewinn in dieser Saison.

Die Stimmen zum Spiel: Ancelotti & Co. sind zufrieden

Nach dem Spiel jubelten nicht nur die Bayern-Profis und Fans, auch die Verantwortlichen zeigten sich sichtlich zufrieden. FCB-Coach Carlo Ancelotti ging sogar soweit und bezeichnete das Spiel als die beste Leistung in der bisherigen Saison. Kurios waren die Aussagen Arjen Robben und Thiago, die beide betonten, dass man nach den letzten Wochen nicht unbedingt mit solch einer Leistungsexplosion rechnen konnte.

Auch Innenverteidiger Mats Hummels zeigte sich von der deutlichen Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft ein wenig „überrascht“ und unterstrich zudem auch die Tatsache, dass es erst das Hinspiel war und man im Rückspiel am 8. März im Emirates Stadium erneut solch eine Leistung abrufen muss.