Skip to main content

Das Achtelfinale der Champions League in der Übersicht

Deutschland, England und Spanien stellen ein Gros der teilnehmenden Mannschaften im Achtelfinale der Champions League: Vier deutsche, vier englische und drei spanische Teams sind dabei. Die Auslosung für das Achtelfinale der Champions League führt nun unter anderem zu einem spanisch-deutschen, einem spanisch-englischen und einem deutsch-englischen Duell. Für deutsche Mannschaften kommt es insgesamt zu recht anspruchsvollen Aufgaben.

In der Auslosung für das Achtelfinale wurde noch sicher gestellt, dass es zu keinen Duellen zwischen Mannschaften aus einer Liga kommen wird. Auch Partien zwischen Mannschaften aus der gleichen Vorrundengruppe sind ausgeschlossen.

Die Auslosung hat somit ergeben, dass Schalke 04 im Achtelfinale auf Real Madrid trifft und damit ein wirklich schweres Los erwischt hat. Vielleicht ist es ein Ansporn, wenn man bedenkt, dass Real Madrid in den vorangegangenen zwei Spielzeiten jeweils gegen deutsche Mannschaften ausgeschieden ist. Bayern München muss wie schon im Vorjahr gegen Arsenal London ran – und trifft damit auf Özil, Mertesacker und Podolski. Bayer Leverkusen hat mit Paris St. Germain ebenfalls einen schwierigen Gegner erwischt, während Borussia Dortmund mit Zenit St. Petersburg einen vergleichsweise leichten Gegner zugelost bekam.

Im Achtelfinale der Champions League gibt es neben Bayern München gegen Arsenal noch weitere absolute Spitzenpartien: So trifft zum Beispiel Manchester City auf den FC Barcelona. Der Ausgang dieser Begegnung dürfte völlig offen sein. Auch beim Aufeinandertreffen vom AC Mailand und Atlético de Madrid ist die Ausgangssituation vergleichsweise ausgeglichen.

In den anderen Partien in der nächsten Runde der Königsklasse ist ein Team immer gegenüber dem anderen Team leicht favorisiert: So dürfte Manchester United als Favorit in die Spiele gegen Olympiakos Piräus gehen. Auch der FC Chelsea müsste gegen Galatasaray Istanbul im Vorteil sein.