Jürgen Klopp ist nun Trainer in Liverpool, was ebenso hohe Wellen geschlagen hat wie die Verpflichtung von Stefan Effenberg als Trainer in Paderborn. Die deutsche Nationalmannschaft hat sich zwar holprig, letztlich aber doch als Erster der Qualifikationsgruppe für die EM 2016 qualifiziert; während es Holland nicht einmal mehr in die Qualifikation schafft.

Egal: Der nächste Spieltag in der Bundesliga steht bevor und da geht es für so manchen Klub schon um Einiges. Mainz empfängt am Freitag Abend als Achter der Tabelle den derzeitigen Zweiten , Borussia Dortmund. Inwiefern die Gerüchte um Mainz-Manager Heidel (Wechsel zu Schalke 04) die Mainzer beeinträchtigen werden, bleibt abzuwarten.

Schalke gegen Hertha ist gleichbedeutend mit der Partie des Tabellendritten gegen den -vierten – damit ist das auch schon das Spitzenspiel des neunten Spieltags in der Bundesliga. Mit Wolfsburg und Hoffenheim treffen die zwei Werksvereine aufeinander, die bislang ihren Erwartungen hinterher laufen. Gleiches gilt für Leverkusen – die Werkself muss beim HSV antreten. Augsburg fasst in dieser Saison noch schwer Schritt; fraglich bleibt, ob sich das gegen den Aufsteiger Darmstadt ändern wird.

An der Tabellenspitze scheint Bayern München einen neuen Rekord aufstellen zu wollen. Nach acht Spielen hat man bereits acht Siege eingefahren und man kann es sich kaum vorstellen, dass beim Gastspiel in Bremen etwas anderes als ein weiterer Sieg für die Bayern herausspringen wird.

Punktgleich sind Frankfurt und Gladbach. Am Sonntag treffen sie direkt aufeinander. Köln (derzeit Platz 5) wird versuchen, die Vormachstellung gegen den derzeitigen Vorletzen Hannover zu halten. Und der VfB Stuttgart will die Rote Laterne in der letzten Partie des Spieltages loswerden. Gegner Ingolstadt startete mit 14 Punkten aus acht Partien allerdings glänzend in die Saison und wird auch in Stuttgart eine harte Nuss darstellen.

Schlagwörter: , ,

Noch keine Kommentare... Sei der erste!

Hinterlasse einen Kommentar