Skip to main content

Dortmund-Schalke: 3:0

Der Jubel nahm kein Ende. Es war das Spiel, auf das die meisten Fans gewartet haben: Dortmund gegen Schalke. Nicht nur der Trainer Jürgen Klopp war begeistert, sondern auch die Fans. Der Trainer konnte die Spannung und den Spaß einfach nicht aus seinem Gesicht verbannen. Für die Spaßaktion sorgten die Masken von Aubameyang und Reus, die nach dem 1:0 die Masken der Comic-Helden Batman und Robin aufsetzten.

Was war das?

Komisch, allerdings lustig und aufmunternd war die kleine Einlage, die von Aubameyang und Reus durchgeführt wurde. Sie liefen mit Masken der Comic-Helden Batman und Robin herum. Der BVB-Dolmetscher Massimo Marriotti hatte die beiden Masken in der Halbzeit hinter das Schalke-Tor gelegt gehabt, die in einem Beutel bislang verdeckt waren. Als endlich das Tor in der 78. Minute kam, schnappte sich Aubameyang den Beutel und zog seine Maske direkt an. Die beiden Spieler sagten nach ihrem kleinen Scherz beim Spiel:  „Ich hatte mir das mit Marco beim Essen ausgedacht. Wir sind halt beide etwas verrückt. Es war der Wahnsinn, vor der Tribüne so zu jubeln. Ein unfassbares Gefühl, ich hatte Gänsehaut!“ sagte Aubamayang. Reus: „Wir wollen etwas Spaß reinbringen. In der Hinrunde hatten wir ja nicht so viel Grund dazu!“

Vierter Sieg in Folge

BVB hatte noch vor wenigen Tagen keinen Grund zur Freude. Sie hatten Angst, abzusteigen, da sie fast den letzten Platz auf der Tabelle belegt haben. Allerdings konnten sie nun mit dem vierten Sieg in Folge das Tabellen-Mittelfeld gutmachen. Selbstverständlich waren die Schalker enttäuscht und konnten ihre Wut nicht verstecken. Der Trainer konnte zu der Leistung nur sagen:  „Wir müssen uns bei den Fans für die schlechte Mannschaftsleistung entschuldigen. Es war eine kollektiv schlechte Leistung, also auch von mir. Ohne Ball ist es schwer, nach vorne zu spielen. Wir müssen grundsätzlich überlegen, ob es mit diesem System weitergeht. Vor allem aber ist es eine Einstellungs-Sache.“