Skip to main content

Eine Woche Gratis-Sex, wenn Nigeria den Afrika Cup gewinnt

Dass im Profifußball mit Incentives (Anreize), versucht wird, Spieler zusätzlich zu motivieren, ist kein Geheimnis. Meistens geschieht dies in Form von saftigen Geldprämien. Sollte Lionel Messi zum Beispiel nächstes Jahr wieder Weltfußballer werden, bekäme er von seinem Klub (FC Barcelona) eine Prämie in Höhe von knapp einer Million Euro.

Doch, in Nigeria wird im Zuge des gerade stattfindenden Afrika Cups 2013 anscheinend ein neues Kapitel in Sachen „Belohnung“ aufgeschlagen. Der nigerianische Prostituierten-Verband soll Medienberichten zufolge nämlich den Spielern der Nigerianischen Nationalmannschaft eine Woche Gratis-Sex versprochen haben. Die einzige Bedingung: die Super Eagles müssen den Titel gewinnen! Inwieweit dieses „Angebot“ Einfluss auf den 1-4 Halbfinal-Sieg heute über Mali hatte, darüber gibt es (noch) keine Infos. Im Finale trifft Nigeria auf Burkina Faso.