Skip to main content

Erstes Spiel gegen Freund Pep Guardiola

Er ist die andere Seite von Pep Guardiola: Luis Enrique, der Barca-Trainer. Die beiden kennen sich bereits seit mehr als 20 Jahren und spielten in den Jahren 1996 bis 2001 bei Barcelona. Sie wurden nicht nur Freunde, sondern haben sich fast wie Brüder verhalten. Nach vielen Mannschaftsreisen haben sie sogar eine Trainer-Ausbildung absolviert und sind nun sehr erfolgreich tätig. Aktuell müssen sie  am 06.05.2015 jedoch gegeneinander antreten.

Schwierige Zeiten

Die Zeiten waren nicht immer ganz einfach. Enrique musste in den Jahren 2008 bis 2010 die zweite Mannschaft von Barca trainieren. Guardiola ist hingegen zu den Profis hochgestiegen und Enrique war in einer Art sehr verärgert darüber. Bislang sind noch sechs Bekanntheiten bei Barca, die zu der Zeit von Guardiola im Team waren. Dazu gehören Messi, Iniesta, Busquets, Dani Alves, Piqué und Mascherano. Der häufige Ballbesitz, den Pep angeführt und ihnen beigebracht hat, setzen sich noch immer fort.

Das Spiel

Heute ist es endlich soweit: Pep und Enrique spielen heute das erste Mal gegeneinander. „Pep hat diesem Team seinen Stempel aufgedrückt. Er ist der beste Trainer und mein Freund und wird genau wissen, was wir tun werden. Er kennt mich auch als Trainer,“ sagt Enrique dazu.  Aber auch Pep ist von Enrique angetan und weiß noch immer, dass auch die Gegenseite seine Züge sehr gut kennt. Es muss beachtet werden, dass es heute ein Kampf der Giganten sein wird. Auch Lahm möchte gerne ins Finale und nicht hier aussteigen müssen: „Wenn man so nah dran ist, will man ins Finale.“ Mit Spannung wird auf das heutige Spiel geschaut. Wir drücken Bayern die Daumen.