Skip to main content

Novum: Fünf spanische Teams in der Gruppenphase der Champions League 2015/16

Mit der Qualifikation des FC Valencia gegen den AS Monaco wird Spanien bei der morgigen Auslosung der Champions-League-Gruppenphase 2015/16 insgesamt fünf Vertreter stellen. Zum ersten Mal in der Geschichte der höchsten europäischen Spielklasse werden damit fünf Vereine aus der selben Fußball-Liga um den Champions-League-Titel 2015/16 kämpfen. Die Dominanz des spanischen Fußballs in Europa wird hiermit – ein weiteres mal – eindrucksvoll bestätigt.

Vor zehn Jahren wäre es beinahe zu einer ähnlichen Konstellation gekommen. In der Saison 2005/06 hatte die UEFA England nämlich erlaubt, ebenfalls maximal fünf Teams stellen. Hintergrund war der, dass der FC Liverpool, der im Jahr davor die Champions League (gegen den AC Mailand) gewonnen hatte, sich für die Saison 2005/06 nicht hatte qualifizieren können. Die UEFA erlaubte den Reds jedoch, als fünfte Mannschaft ihren Titel zu verteidigen. Da Everton aber in der Qualifikationsphase gegen Villarreal ausschied waren am Ende nur vier englische Teams in der Gruppenphase vertreten.

Am morgigen Donnerstag, 27. August, werden dagegen mit dem FC Barcelona, Real Madrid, Atlético de Madrid, dem FC Sevilla sowie dem FC Valencia erstmals in der Geschichte der Champions League fünf Vereine aus einer europäischen Liga die Gruppenphase der Champions League 2015/16 bestreiten.

Teilnehmer an der UEFA Champions League 2015/16

Gruppenphase (Auslosung am 27. August)

Topf 1
FC Barcelona (ESP, Titelverteidiger) Koeffizient: 164,999
FC Bayern München (GER) 154,883
Chelsea FC (ENG) 142,078
SL Benfica (POR) 118,276
Paris Saint-Germain (FRA) 100,483
Juventus (ITA) 95,102
FC Zenit (RUS) 90,099
PSV Eindhoven (NED) 58,195

Die anderen Töpfe
Real Madrid CF (ESP) 171,999
Club Atlético de Madrid (ESP) 120,999
FC Porto (POR) 111,276
Arsenal FC (ENG) 110,078
Valencia CF (ESP) 99,999
Manchester City FC (ENG) 87,078
FC Shakhtar Donetsk (UKR) 86,033
Sevilla FC (ESP) 80,499
Olympique Lyonnais (FRA) 72,983
FC Dynamo Kyiv (UKR) 65,033
Olympiacos FC (GRE) 62,380
Galatasaray AŞ (TUR) 50,020
AS Roma (ITA) 43,602
VfL Borussia Mönchengladbach (GER) 33,883
VfL Wolfsburg (GER) 31,883
GNK Dinamo Zagreb (CRO) 24,700
Maccabi Tel-Aviv FC (ISR) 18,200
KAA Gent (BEL) 13,440
Malmö FF (SWE) 12,545

5 weitere Play-off-Gewinner folgen noch

Quelle: uefa.com