Foto: DSanchez17
 / Flickr

Foto: DSanchez17 / Flickr

Am Wochenende startet wieder das größte Duell, dass es auf europäischer Ebene im Vereinsfußball gibt: Real Madrid empfängt den FC Barcelona zum Clasico. Mit dabei: Toni Kroos mit Real Madrid und Marc-Andre ter Stegen mit Barca.

Nach derzeit elf gespielten Partien in der spanischen Liga liegt Barca auf dem ersten Platz, gefolgt von Real mit einem Rückstand von drei Punkten: Bei einem Sieg kann Real Madrid damit mit dem FC Barcelona gleichziehen; während eine Niederlage der Königlichen bedeuten könnte, auf den dritten Platz hinter Atlético Madrid zurück zu fallen – sofern die Rotweißen ihre Partie gegen Betis Sevilla gewinnen.

Toni Kroos ist bei Real Madrid im Mittelfeld fest gesetzt. In zehn von elf Partien spielte der deutsche Nationalspieler in dieser Saison für die Königlichen. Zu Beginn der Saison lief er allerdings der Form aus der vergangenen Saison hinterher, was aber auch an der taktischen Ausrichtung unter Coach Benítez liegen könnte: Zu Beginn der Saison spielte Kroos in der defensiven Doppelsechs, während er zuletzt wieder offensiver im Mittelfeld ran durfte – sogleich zeigte er bessere Werte im Zweikampfverhalten und bei Offensivaktionen. In der Länderspielpause blieb Kroos in Madrid, was dafür sprechen dürfte, dass er auch im Clásico fit und ausgeruht an den Start gehen dürfte.

Marc-Andre ter Stegen meldete sich zuletzt im Training des FC Barcelona zurück, nachdem er nach einer Zahn-OP kurz pausieren musste. Auf der Torwart-Position sitzt er nach wie vor nicht fest im Sattel beim FC Barcelona. Während er in der Champions League gesetzt ist, kam er in der Liga in dieser Saison erst auf vier Einsätze, bei denen Barça bislang drei Mal gewinnen konnte. Vermutlich wird der deutsche Torhüter allerdings im Clásico wieder auf der Bank Platz nehmen müssen.

Noch keine Kommentare... Sei der erste!

Hinterlasse einen Kommentar