Skip to main content

Podolski muss Abwertung auf 15 Millionen hinnehmen

Neue Anpassungen werden dauerhaft durchgeführt. Das führt unter anderem dazu, dass bekannte Spieler, wie auch Lukas Podolski einen neuen Marktwert erhalten. Aufgrund der Neuzugänge, die in der Serie A vorhanden sind und in der Winter-Transferperiode Eindruck hinterlassen haben, müssen viele Veränderungen bezüglich der Marktwerte hingenommen werden.

Die Abwertung ist nicht zu verhindern

Eine Abwertung musste unter anderem der deutsche Nationalspieler Lukas Podolski hinnehmen. Aufgrund der neuen Zugänge und der Steigerung bei vielen anderen Spielern konnte der Wechsel vom FC Arsenal zu Inter Mailand nur böse enden. Der Marktwert, der bislang bei 20 Millionen Euro lag, ist nun auf 15 Millionen gesunken. Jedoch ist Podolski nicht der einzige Spieler, der sich mit diesen Entwicklungen anfreunden muss. Es ist unter anderem Sampdoria-Neuzugang Samuel Eto´o aufgrund seines Alters von dem andauernden Trend betroffen. Er konnte seinen Marktwert von 7 auf 4,5 Millionen Euro schrumpfen sehen.

Weitere Veränderungen

Weitere Abänderungen bezüglich der Marktwerte der Spieler gibt es weiterhin: Unter anderem ging es weiter runter für Seydou Doumbia vom AS Rom. Ebenso wie bei Podolski hat sich der Marktwert von 25 Millionen um fünf Millionen Euro verändert. Beim AC Mailand musste Alessio Cerci eine Senkung von 18 auf 13,5 Millionen akzeptieren. Mohamed Salah beim AC Florenz ist von 13 Millionen Euro Marktwert auf 10 Euro gesunken. In der kommenden Zeit ist es nicht zu erwarten, dass drastische Veränderungen einhergehen. Allerdings ist es weiterhin wichtig, dass die Spieler sich ausreichend für die kommenden Leagues anstrengen, um möglicherweise aus sich aufmerksam zu machen und ihren Wert wieder zu steigern.