Skip to main content

Premier League: Chelsea gewinnt gegen Everton durch Willian

In der letzten Minute musste FC Chelsea hinnehmen, dass ein überraschender Punktverlust erhalten wurde, der jedoch abgewehrt werden konnte. Der Tabellenführer hat in der englischen Premier League in letzter Minute eine kleine Tragödie verhindern können. Durch einen Treffer von Willian in der 90. Minute, gewannen die Blues am gestrigen Abend mit 1:0 gegen FC Everton und sagten aus, dass sie einen Vorsprung von sieben Punkten gegenüber Manchester City hätten. In der 89. Minute hatte der Everton-Spieler Barry die gelb-rote Karte ertragen müssen.

Manchester City konnte sich durchsetzen

ManCity konnte sich bei Stoke City durchsetzen. Die Tore von Sergio Agüero, Hames Milner und Samir Nasri erreichten ein 4:1. Es war dem Nationalstürmer Peter Crouch in der 38. Minute ein Ausgleich für die Mannschaft gelungen. Manchester United schob sich somit gegen den Klub FC Burnley auf den Champions-League Platz vor. Der Spieler Chris Smalling traf zweimal für das Team, welches sich glücklich schätzen konnte, den FC Southhampton von dem dritten Tabellenplatz zu verdrängen.

Die Entscheidungen gehen weiter

Den letzten Punkt setzte Robin van Persie in der 82. Minute, der seinen Straßstoß verwandeln konnte. Der Spieler Danny Ings war der Torschütze für Burnley, die das Spiel weiter anheizten. Natürlich ist der Kampf für den Einzug in die Champions League noch nicht vorbei. Es stehen weitere Spiele an, die zu einer weiteren Entscheidung führen werden. Dennoch ist der Kampf hart. Jeder Punkt zählt, der für jede Entscheidung wichtig sein kann. Weitere Spiele folgen, in den die Spieler arg beobachtet werden. Schließlich kann der Aufstieg eines Klubs immerhin ein Wechsel von Spielern bedeuten, für die viel Geld hingelegt werden würde.