Skip to main content

Premier League: Özil zu wenig für Arsenal

Mesut Özil muss viel geben und hat viel getan, um weiterhin erfolgreich bei FC Arsenal zu sein. Trotz seines führenden Tores hatte der Klub nur knapp einen Champions League-Platz verpasst. Drei wichtige Punkte hätten gefehlt. Diese mussten beim Lokalrivalen Tootenham Hotspur eingebüßt werden. Arsenal hatte mit Özil am Samstag mit Hilfe von Per Mertesacker das Spiel 1:2 verloren.

Sieg für Tottenham

Im Londoner Derby fand das Spiel statt. Die Gunners fielen in der englischen Premier League aus dem Europa-Pokal Plätzen heraus. Einen Zähler liegen sie nun hinter Tottenham. Harry Kane hatte mit seinen Treffern in der 56. und 86. Minute für die ausschlaggebenden Tore gesorgt, sodass Hotspur gewann. Özil brachte seinen Klub Arsenal mit seinem letzten dritten Tor in Führung.

Kane war zu stark

Das Tor fiel in der elften Minute. Dieses Mal war es die überlegende Mannschaft, die über die weiten Strecken spielen konnte. Der Arsenal Torhüter David Ospina hielt den Ball mehrmals mit einer sehr guten Trefferleistung. Allerdings war er gegen Kane machtlos und konnte nichts für seine Mannschaft tun. Es war das erste Gegentor, welches für Arsenal in der Meisterschaft nach drei Siegen fiel. Ein gegnerischer Treffer war jedoch nicht wahrzunehmen. Die Besucher konnten sich nach dem Spiel von ihrem Druck befreien. Kane sorgte mit einem Kopfball für einen verdienten Erfolg, der nicht schlechtzureden ist.