Skip to main content

RB Leipzig: Tuchel ab Sommer als Trainer-Kandidat

Neue Veränderungen kommen beim RB Leipzig auf. Der Sportdirektor Ralf Rangnick hat erstmals über die neuen Trainer-Kandidaten beim Zweitligisten RB Leipzig geredet. Es wurde zum ersten Mal über Thomas Tuchel geredet, der anscheinend hoch im Kurs steht. Bislang ist jedoch noch nichts genaueres festgelegt worden.

Tuchel eignet sich für den Job

Der Direktor konnte über Tuchel nur gute Worte verlieren: „Er ist einer der talentiertesten Trainer in Deutschland. Selbstverständlich ist es ein Name, mit dem wir uns ab jetzt beschäftigen“. Diese Informationen bekam „Sport1“, als ein Interview mit Rangnick geführt wurde. Anscheinend erfülle der Trainer das Anforderungsprofil des Klubs und es würde jedoch auch noch andere Kandidaten geben, die sehr gute Leistungen erbringen und sich für diesen Job qualifizieren. Anscheinend soll es bislang noch keine weiteren Gespräche mit Rangnick gegeben haben.

Neue Veränderungen

Tuchel ist bereits als möglicher Kandidat für Sachsen in Erwägung gezogen worden. Bis Ende Juni 2015 hat Tuchel noch einen Vertrag mit dem Bundesligisten 1. FSV Mainz 05. Seit dem letzten Sommer nimmt der Coach jedoch eine Auszeit, die auf eigenen Wunsch festgelegt wurde. Am Mittwoch hatte sich Leipzig von Alexander Zorniger  getrennt. Dieser war mitunter der Grund, weshalb der RB aus der vierten Liga in die 2.Bundesliga aufgestiegen ist. Bis zum Sommer übernimmt Achim Beierlorzer das Amt des Trainers. Eine kurzfristige Übernahme von Tuchels wird es somit nicht geben. Dennoch konnte er erwähnen, dass er sich langsam mit neuen Arbeitgebern auseinandersetzt und versucht, neue Optionen für sich wahrzunehmen.