Skip to main content

Super Mario Kart

Mario Balotelli ist es aufgrund des Verletzungsrisikos vertraglich verboten, Kart zu fahren. Doch das macht nichts, denn Balotelli ist gut mit dem Besitzer der italienischen Kartbahn „Pala K karting“ befreundet und der hat ihm erlaubt, ein paar Runden mit seinem brandneuen Ferrari 450 zu drehen. Wie das britische Blatt Daily Mail schreibt, kam der Stürmer des AC Mailand und der italienischen Nationalmannschaft zusammen mit ein paar Freunden – und ohne Fanny Neguesha – und verbrachte etwa eine Stunde mit seinem 235.000 € teuren Ferrari auf der Kartbahn. „Mario ist ein regelmäßiger Besucher und er kam selbst, als er in England war“, erklärt Besitzer Joe Ghiringhelli.