Skip to main content

Ergebnisse vom 25. Spieltag

Die Bayern sind natürlich nicht zu stoppen und marschieren weiter in Richtung Meisterschaft. Dortmund musste gegen Köln einen kleinen Dämpfer einstecken und Stuttgart ist vor dem Abstieg fast nicht mehr zu retten.

Die Fakten

Am Sonntagnachmittag besiegten die Wölfe Freiburg und Gladbach musste gegen Hannover spielen. Gladbach konnte gegen Hannover96 mit einem 2:0 gewinnen. Herrmann konnte im Strafraum komplett alleine für den entscheidenden Treffer sorgen. In der zweiten Hälfte gab es keine Wechsel, dennoch kam Hannover nach der Pause mit neuer Motivation auf den Platz und sorgte für mehr Ballbesitz. Bei Borussia Mönchengladbach dominierte beim Spiel mit Hannover. Im ersten Sonntagsspiel konnte der VfL Wolfsburg den SC Freiburg mit einer 3:0 Partie besiegen. In der letzten Partie des 25. Spieltages konnte Gladbach Hannover 96 empfangen.

Die Ergebnisse

Am Freitag konnte Leverkusen gegen Stuttgart ein 4:0 erkämpfen. Samstag hieß es dann 0:2 beim Spiel zwischen Augsburg und Mainz.Weitere Spiele, die am Wochenende stattgefunden haben, gingen folgendermaßen aus: Hertha gegen Schalke: 2:2. Bremen gegen FC Bayern: 0:4. Frankfurt gegen Paderborn: 4:0. Dortmund gegen Köln: 0:0. Wolfsburg gegen Freiburg: 3:0.

Weiterhin befindet sich Bayern an der Spitze der Bundesliga-Tabelle mit 64 Punkten. Gefolgt werden die Bayern von VfL Wolfsburg mit 53 Punkten. Mönchengladbach  mit 44 und Bayer Leverkusen auf dem vierten Platz folgen mit 42 Punkten. Borussia Dortmund ist aktuell auf dem 10.Platz der Tabelle zu finden, was Hoffnungen weiterhin zulässt. Sehr schlecht steht es um VfB Stuttgart und SC Freiburg, die sich auf den beiden hinteren Plätzen der Tabelle befinden und 20, bzw. 22 Punkte vorzuweisen haben.

FC Bayern: 11 Punkte Vorsprung

Es ist fast nicht mehr leicht zu glauben. Dennoch ist es wahr: FC Bayern München zieht allen anderen Klubs einfach davon. An der Tabellenspitze gefällt es dem Klub sehr gut, weshalb jedoch auch zu beachten ist, dass der Punktevorsprung fast nicht mehr einzuholen ist. Am 24. Spieltag gewann Bayern mit 3:1 bei Hannover 96 und baute somit seinen Vorsprung weiter auf. Aktuell liegen 11 Punkte zwischen Wolfsburg und Bayern.

Aufregung pur

FC Schalke 04 hatte seine Anwartschaft auf die erneute Champions-League-Teilnahme nochmals unterstrichen. Das konnte mit dem 3:1 Sieg gegen Hoffenheim klargemacht werden. Borussia Dortmund verpasste mit dem 0:0 beim Hamburger SV den fünften Liga-Sieg nacheinander. Allerdings wurde der aktuelle Abwärtstrend auf der Tabelle nicht weiter fortgesetzt. Werder Bremen gewann mit 1:0 beim SC Freiburg, der weiterhin auf dem Platz 17 der aktuellen Tabelle bleibt.

Bayern macht weiter

In Hannover mussten die Bayern auf einen Foulelfmeter warten, um ihren Erfolg weiter ausführen zu können. Thomas Müller konnte den Strafstoß direkt in eine 2:1 Führung umwandeln, bevor Levandowski mit einem Kopfball für das letzte Tor des Sieges retten konnte. Der Endstand konnte somit in der 73. Minute sichergestellt werden und die Fans von Bayern glücklich machen. Natürlich wird erwartet, dass kein anderer Klub Bayern in den kommenden Wochen schlagen wird. Dennoch ist Vorsicht einzuhalten, um nicht mit zu vielen Emotionen für einen Rückschlag zu sorgen.