Skip to main content

Will Alaba im Sommer zu Real Madrid?

Er ist bei den Bayern einer der treusten und besten Spieler, die aktuell vorhanden sind. Allerdings hat sich mal wieder die spanische Zeitung Marca eingemischt und für ein wenig Aktivität auf dem Markt der Transfers gesorgt. Hier heißt es immerhin, dass David Alaba mit dem Gedanken spielt, nach Real Madrid zu wechseln.

Stimmt das?

Die normalerweise gut informierte Sporttageszeitung möchte es besser wissen als alle anderen: Alaba soll somit angeblich gerne in den spanischen Klub wechseln und hier seine Karriere weiter voranbringen. Der 22-Jährige hat aktuell einen Marktwert von ganzen 38 Millionen Euro und scheint somit gerne ein neues Kapitel in seinem Leben aufschlagen zu wollen. Weiterhin heißt es, dass der Vater und Berater des Spielers vor zwei Wochen mit den Vertretern der Champions-League-Siegern zusammen gesessen hat, was jedoch dementiert wurde. Anschließend hieß es, dass es das Treffen nicht gegeben hat. Alaba sagte, dass er in München sehr glücklich sein und sich aktuell nicht mit anderen Dingen beschäftige.

Wechsel trotz Ausstiegsklausel?

Die Zeitung Marca hat nun wieder behauptet, dass Alaba nur nichts sagen möchte, weil die Bayern noch nichts von dem möglichen Wechsel wissen. Immerhin hat der österreichische Nationalspieler noch bis zum Jahr 2018 einen Vertrag mit FC Bayern München und hat leider keine Ausstiegsklausel aufzuweisen. Bayern muss also nicht in Verhandlungen mit Real treten, wenn Alaba behalten werden möchte. Zwar hat Alaba bislang keinen festen Platz auf dem Spielfeld und ist manchmal in der Dreier- oder Viererkette zu sehen und ab und zu im Mittelfeld. Dennoch macht er seine Arbeit sehr gut und keiner konnte sich bislang über seine Arbeit beklagen. Der Spieler meinte zuletzt, dass er dort spiele, wo der Trainer ihn hinsetze.