Skip to main content

Champions-League-Finale: Barcelona gewinnt gegen Juventus Turin 3:1

Es war ein großes Spektakel, das sie sich geleistet haben. In Berlin fand am gestrigen Tag das Finale der Champions League statt. FC Barcelona hat das Finale mit 3:1 gegen Juventus Turin für sich entscheiden können.

Das Spiel

Das Finale scheint nach dem 1:1 bereits fast entschieden gewesen zu sein. Immerhin hat der Torhüter Gianluigi Buffan bei dem Stand von 1:1 den entscheidenden Fehler gemacht. Als Buffon leider nicht ganz aufgepasst hat, schafft sich Luis Suarez von Barca die Chance und greift an. Der Titel konnte somit für sich geholt werden. Auch Messi musste natürlich wieder ordentlich nachlegen. In der 68. Minute konnte das tolle Solo von Messi über den halben Platz bestaunt werden. Der Argentinier zieht aus 16 Metern ab und Buffon konnte den Schuss einfach nicht halten. Der Ball wurde direkt vor die Füße von Suarez gelenkt. Der Stürmer konnte das 2:1 erreichen. In der ersten Halbzeit konnte Buffon als bester Spieler von Juve alles zeigen. Buffon sagte nach dem Spiel: „Wir können uns nichts vorwerfen, wir haben alles versucht.“

Die Nachspielzeit

Bereits in der 4. Minute ist das 1:0 für Barca gefallen. Neymar konnte ebenso sehr schnell handeln und das 3:1 sichern. Der Stürmer Suarez hat bei der letzten Partie jedoch auch wieder Zähne zeigen müssen. Immer wieder sind Beißanfälle wie bei der letzten WM gegen den Italiener Chiellini bei Suarez normal. Mit seinem bislang wichtigsten Tor bedankte sich Suarez bei seinen Fans und sagte: „ Die Zeit war wirklich hart, meine Frau und Kinder haben auch darunter gelitten. Ich danke ihnen und meinen Kollegen.“ „Ich bin sehr stolz, was wir geleistet haben. Es war ein spektakuläres Jahr und eine historische Saison. Wir haben das Triple gewonnen, besser geht es nicht,“ sagt der Barca-Trainer zu dem Erfolg. Und weiter: „Wir werden am Sonntag in Barcelona feiern. Entscheidungen treffen wir zu einem späteren Zeitpunkt.“