Skip to main content

Ist Kevin Möhwalds (ungewollte) Torvorlage die beste der Saison?

Beim 2:3-Sieg des 1. FC Nürnberg im Zweitligaspiel über Heidenheim am vergangenen Wochenende gelang Kevin Möhwald wohl die beste und gleichzeitig ungewollte Torvorlage der Saison. Der Nürnberger bekam in der Nähe vom Fünfmeterraum den Ball zugespielt und zog direkt ab, doch erwischte den Ball so miserabel, dass dieser sich zur Überraschung aller Beteiligten zu einer glänzenden Vorlage auf Abdelhamid Sabiri verwandelte. Dieser brauchte nur noch den Kopf hinhalten.

Für uns sicher die Vorlage des Spieltags:

https://www.youtube.com/watch?v=xhS484lcp0w

Video: Das wohl dümmste Eigentor des Jahres 2017

Zwar befinden wir uns erst im Januar und das Jahr 2017 ist noch lang, doch das folgende Eigentor dürfte jetzt schon ein heißer Kandidat auf den Titel in der FAIL-Kategorie „dümmstes Eigentor des Jahres 2017“ sein – wenn nicht sogar in der Kategorie „dümmstes Eigentor aller Zeiten“…

Zugetragen hat sich die Szene in der Türkei, genauer gesagt in einem Spiel der zweiten Mannschaft von Büyüksehir Gaziantepspor. Beteiligte: der Torwart und sein Mitspieler.

Aber, seht selbst:

https://www.youtube.com/watch?v=NnLW1oQkbzA

Messi vs Boateng und neun ähnliche Dribblings

„Es ist unmöglich, Messi zu stoppen, wenn er so spielt, wie ich ihn erwarte“, so Pep Guardiola vor dem Champions-League-Kracher zwischen dem FC Bayern München und dem FC Barcelona. Er sollte Recht behalten…

Mit zwei Toren und einer Vorlage war der kleine Argentinier beim gestrigen 3:0-Sieg über den deutschen Rekordmeister im Camp Nou der unumstrittene Matchwinner. Im Gedächtnis der Fußballfans bleiben wird vor allem das zweite Tor des viermaligen Weltfußballers. Nicht unbedingt wegen des Tores an sich, immerhin ein sehenswerter Lupfer über Neuer – und das auch noch mit seinem „schwachen“ rechten Fuß -, sondern vielmehr wegen des spektakulären Dribblings gegen Jerome Boateng, simpel und äußert wirkungsvoll zugleich. Eine einfache Körpertäuschung genügte, um den 1,92 Meter großen und 90 kg schweren Weltmeister hilflos zu Boden fallen zu lassen.

Robert Huth fasste die Situation auf Twitter eigentlich ganz gut zusammen: „Ich glaube nicht, dass es etwas Schlimmeres im Fußball gibt als ein Eins-gegen-Eins im Rückwärtslaufen gegen Messi.“

In Spanien spricht man bei so einem Dribbling, bei dem man seinen Gegner durch eine präzise Körpertäuschung entweder blöd stehen lässt oder gleich zu Fall bringt, von einer „Hüftfraktur“ im übertragenen Sinne. Wir haben anlässlich der „Hüftfraktur“, die Messi Boateng zufügte, eine Sammlung vergleichbarer Dribblings zusammengestellt:

1) Messi vs Boateng (2015)

https://www.youtube.com/watch?v=rVP5lotQetU

2) Messi vs Roberto Carlos (2007)

3) Messi vs Contini (2010)

4) Romario vs Alkorta (1994)

5) Milito vs Van Buyten (2010)

6) Ibrahimovic vs die halbe Abwehr von NAC Breda (2004)

7) Di María vs Puyol (2013)

8) Zidane vs Deportivo (2002)

9) Caminero vs Nadal (1996)

10) Die „Gravesinha“ (2006)
Thomas Gravesen präsentierte im Jahr 2006 der Weltöffentlichkeit erstmals die „Gravesinha“. Wenn du kein Problem damit hast, Kreuzband, Kniescheibe und Meniskus dem Spektakel unterzuordnen, ist das der Trick, auf den du schon immer gewartet hast. Für alle anderen gilt: nicht zur Nachahmung empfohlen! 😉

Ronaldinho: Tunnel und No-Look-Pass

Wer diesen Blog kennt, weiß, dass wir eine ganz besondere Schwäche für Ronaldinho haben. Mit seinen 35 Jahren ist der Brasilianer immer noch imstande, uns unvergessliche Fußball-Momente zu schenken. Sein neuester Streich war dieser wunderschöne Tunnel mit anschließendem No-Look-Pass beim 2:1-Sieg seines Teams Querétaro gegen Tijuana am Wochenende.

Das zweitmeistgesehene Video 2014 auf YouTube ist eine Nike-Werbung

Dieser Nike-Werbespot zählt bisher knapp 100 Millionen Aufrufe und ist damit derzeit das zweitmeistgesehene Video des Jahres auf Youtube.

Zu sehen sind in dem vier minütigen Video folgende Fußball-Stars: Cristiano Ronaldo, Neymar Jr., Wayne Rooney, Zlatan Ibrahimović, Gerard Piqué, Gonzalo Higuaín, Mario Götze, Eden Hazard, Thiago Silva, Andrea Pirlo, David Luiz, Andrés Iniesta, Thibaut Courtois und Tim Howard.

https://www.youtube.com/watch?v=3XviR7esUvo&list=PLSTz8jpJdr5qSwmFacIKS8vEftrqAFQj_

Video: Das erste Tor von Ronaldinho in Mexiko

Ronaldo de Assis Moreira, den meisten von euch als „Ronaldinho“ bekannt, hat am vergangenen Sonntag das erste Tor für seinen neuen Klub Querétaro erzielt. Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, verpflichtete der mexikanische Erstligaklub am 5. September den 34-jährigen ex-Barcelona-Spieler.

Am Sonntag ging es im Rahmen des Torneo Apertura 2014 gegen Chivas de Guadalajara. Ronaldinho, der bei seinem Debüt wenige Tage im Pokal vorher bereits einen Elfmeter verschossen hatte, traf dieses Mal vom Elfmeterpunkt aus zum 0:1 und gab zudem eine Torvorlage zum 0:2 durch Sanvezzo. Querétaro gewann 1:4.

Video: Ronaldinho-Tor vs. Chivas

Video: Ronaldinho-Vorlage auf Sanvezzo

https://www.youtube.com/watch?v=Xwy–Ivp7rw

Video: Das fantastische Tor von Claire Lavogez bei der U-20-Frauen-WM

Derzeit läuft in Kanada die FIFA U-20-Frauen-Weltmeisterschaft. Im ersten Spiel der Gruppe D setzte sich gestern Frankreich mit 5:1 gegen Costa Rica durch, Claire Lavogez erzielte dabei einen Doppelpack. Ihr zweiter Treffer kurz vor der Halbzeit war mit Abstand der schönste der gesamten Partie – und sicher auch das schönste des Turniers.

In der 38. Spielminute vollendete sie eine tolle Kombination mit dieser Direktabnahme aus 16 Metern ins linke obere Eck: