Skip to main content

VFL Wolfsburg: Vieirinha will Vertrag verlängern

Der VfL Wolfsburg wird in der nahen Zukunft wahrscheinlich noch seinen Spieler Vieirinha behalten. Die aktuelle Lage sieht jedoch noch ein wenig anders aus: Der Vertrag des Portugiesen läuft nur noch bis zum Ende der Saison. Zuletzt wurden die Abschiedsflaggen gehisst, was sich jedoch nun zu ändern scheint. Der Spieler konnte in der Wolfsburger Allgemeinen Zeitung eine Aussage treffen, die für seinen Verbleib bei den Wölfen spricht.

Es ist noch sehr unklar

Bislang konnte nicht eindeutig geklärt werden, ob Vierinha bei dem Verein bleibt oder nicht. In den letzten Tagen konnte überwiegend der Kollege Andre Schürrle in den News entdeckt werden, der in Verbindung mit VfL Wolfsburg erwähnt wurde. Vieirinha ist nur noch bis zum Ende der Saison bei VFL Wolfsburg angestellt, anschließend ist der Vertrag des 29-Jährigen beendet. Eine Vertragsverlängerung war bereits in Sprache, konnte dann jedoch wieder gestockt werden. Nicht nur der Spieler, sondern auch der VFL Wolfsburg können sich eine weitere zukünftige Zusammenarbeit gut vorstellen. Jedoch ist eine Einigung bislang noch nicht ausgesprochen. Wird den Medien vertraut, so ist das Gehalt des Spielers der Knackpunkt, auf den man sich nicht einigen kann.

 Neue Vertragsgespräche laufen

Nach dem 3:0 Sieg, der am Samstag gegen TSG 1899 Hoffenheim errungen wurde, sind neue Vertragsgespräche am Laufen. Auch der Spieler konnte sich zu der Vertragsverlängerung äußern: “Alle wissen seit dem ersten Moment, dass ich gern bleiben möchte. Daran hat sich nichts geändert. Wir sprechen jetzt wieder. Ich hoffe sehr, dass wir eine Lösung finden, wie ich beim VfL bleiben kann. Aber ich bin da optimistisch”.

Transfer: André Schürrle wechselt zum VfL Wolfsburg

Die Nachrichten kommen direkt aus England. Es ist nun endlich offiziell, dass André Schürrle vom FC Chelsea zum Klub VfL Wolfsburg wechselt. Vor dem Ablauf der Transferperiode ist nun sicher, dass ein weiterer Wechsel durchgeführt wird. Bei dem Wechsel steht natürlich das Interesse der Klubs im Vordergrund. Die Verhandlungen haben sich mehrere Tage hingezogen.

Die aktuelle Lage

Am Samstag hatte der Trainer vom Klub Chelsea Mourinho, Schürrle nicht mehr im Spiel gegen Manchester City eingesetzt. Dennoch hatte der Weltmeister das letzte Mal das Stadion aufgesucht, welches sich an der Stamford Bridge befindet. Zu diesem Zeitpunkt waren die Verhandlungen bereits im vollen Gange. Es stand in vielen Augenblicken vieles auf dem Spiel, was sich letztendlich zum Guten gewandt hat. Der VfL Wolfsburg hat sich dazu entschieden, den Weltmeister zu sich zu holen. Schürrle hatte noch einen Vertrag bis zum Jahr 2018 bei Chelsea, was sich jetzt jedoch erledigt hat. Die Ablöse für den Spieler soll bei 32 Millionen Euro liegen. Natürlich sind weitere Nachzahlungen möglich, die im Erfolgsfall, nämlich der Meisterschaft, eintreffen würden.

Die Erfolge von Schürrle

Schürrle ist als Weltmeister durchaus sehr umkämpft. Er hatte bereits bei der Weltmeisterschaft sehr gute Leistungen gezeigt und ganze drei WM-Tore geschossen. Der aktuelle Marktwert von Schürrle liegt bei 23 Millionen Euro. Der 24-Jährige konnte sich mit seinem Spielberater Haspel Sportconsulting einigen, dass ein Wechsel durchaus Vorteile mit sich bringen würde. Der in Ludwigshafen geborene Stürmer weist eine steigende Marktentwicklung auf. Zwar war sein Marktwert bereits zwei Millionen höher als der aktuelle Betrag, jedoch wird der Wechsel nach Wolfsburg weitere Verbesserungen mit sich bringen, wie Spieleberater und Manager annehmen.